Die Antenne ruft! Weg frei für UKW-Lokalradio in Flensburg.

“Wie kann ich Euch im Autoradio hören?”, “Wann sendet Ihr endlich auf UKW?”, “Warum kann man Euch nicht auf UKW hören?”. Diese und viele ähnliche Fragen erreichen uns oft von unseren Hörern. Bisher mussten wir immer antworten, dass ein reines Lokalradio auf UKW in Schleswig-Holstein per Gesetz nicht erlaubt ist.

Zum Glück steht uns der weltweite Weg über das Internet zur Verfügung. Doch damit nicht genug – ein richtiges Lokalradio braucht eine Frequenz auf UKW!

Landtag lässt Lokalsender zu!

Seit 1993 machen wir uns für Lokalradio in Flensburg stark und sind nach 22 Jahren unserem Ziel einen riesigen Schritt näher gekommen! Der Schleswig-Holsteinische Landtag macht jetzt per Gesetz den Weg für Lokalradios frei. In Kürze werden die Lizenzen ausgeschrieben.

Wir möchten viel bieten und viel erreichen

Das geplante Programm richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger in Stadt und Kreis. Wir lassen Menschen des öffentlichen Geschehen mit kulturellen, politischen und religiösen Aspekten zu Wort kommen. Auch die in Flensburg gesprochenen Sprachen Dänisch und Niederdeutsch sollen in unserem Projekt gefördert werden.

Produktion und Redaktion in Flensburg

Radio Flensburg soll ein Lokalsender werden, der seine Wurzeln in “seiner” Stadt schlägt. Wir möchten ein Sender der offenen Türen werden. Jeder kann uns über die Schulter schauen und auch eigene Themen und Anliegen für das Programm einreichen.
Wir wollen wir ein eigenes Studio mit eigener Redaktion aufbauen und 24 Stunden täglich ein Hörfunkprogramm „aus Flensburg
für Flensburg“ produzieren und verbreiten.

Blick nach vorn – Blick in den Norden

Vor dem Hintergrund unserer Bemühungen um die Realisierung eines Lokalradios in Flensburg auf UKW blicken wir weiter nach von! Für unsere Hörer und natürlich auch für uns wird ein Traum in Erfüllung gehen wenn wir die anfangs gestellten Fragen endlich mit:
“JA! Radio Flensburg kannst Du jetzt auf UKW empfangen!” beantworten können.

Unterstütze Deinen Lokalsender! Dieser Artikel darf gerne geteilt werden.