12. Flensburger Tummelum vom 12. bis 14. Juni

 

Tummelum 2009 - Foto Marcus Dewanger

Tummelum 2009 – Foto Marcus Dewanger

Es ist wieder soweit! „Flensburg jubiliert“
Anlässlich des 725-jährigen Stadtjubiläums von Flensburg findet nach 4 Jahren Unterbrechung vom 12. bis 14. Juni 2009 in der Innenstadt das 12. Flensburger Tummelum statt, und zwar vom Südermarkt, über den Holm, die Große Straße bis hin zum Nordermarkt und Schiffbrückplatz. Veranstalter des diesjährigen Tummelums sind die Kaufleute der Flensburger Innenstadt. Allen voran Michael Reinhardt, der auch die vergangenen Tummelums als Veranstalter betreute.

Das Flensburger Tummelum knüpft an die Veranstaltungstradition des erstmalig durchgeführten Stadtfestes mit dem Namen Tummelum von 1984 an. Der Name bedeutet in der Flensburger Mundart soviel wie dichtes „Getümmel“. Es handelt sich um ein typisch Flensburger Fest, zu dem nicht nur alle Flensburger Bürger und Bürgerinnen, sondern auch viele Gäste aus dem Flensburger Umland und aus ganz Schleswig-Holstein erwartet werden.

Die kulturelle Selbstdarstellung der Stadt Flensburg anlässlich des Tummelums 2009 durch Vereine und Verbände unter Einbeziehung von Präsentationen regionaler Organisationen in Verbindung mit Unterhaltung regt die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Flensburg zum Mitmachen und Gestalten an.
Im Zusammenhang mit dem 725jährigen Geburtstag von Flensburg bedeutet das Tummelum mit dem Motto für das Jahr 2009 mit dem Motto „Flensburg jubiliert“ ein besonderes Flensburger Festival.

Veranstaltungszeiten des Stadtfestes:
Freitag, 10.00 – 24.00 Uhr,
Samstag, 11.00 – 24.00 Uhr
Sonntag 11.00 – 20.00 Uhr

Flensburg tritt als souveräner Einkaufsplatz des Nordens ins Blickfeld der Öffentlichkeit als Zentrum für kulturelle Ereignisse und Einkaufsqualität und als Zielpunkt für Einkaufstouristen. Zu den zahlreichen Aktivitäten gehört deshalb auch das Flensburger TUMMELUM, das beim letzten Mal insgesamt 150.000 Besucher von nah und fern anlocken konnte.

Ein Fest wie das Flensburger Tummelum zusammen zu feiern, das ist ein Stück Lebensqualität. So wollen die Flensburger Kaufleute zeigen, dass man sich auf dem Holm und in der Großen Straße, die beide zusammen eine Flaniermeile mit Einkaufserlebnis und Freizeitangebot darstellen, wohl fühlen kann. Und darüber hinaus ist das Fest im Jahre 2009 in der Innenstadt ein Dankeschön an alle Flensburgerinnen und Flensburger zum Stadtjubiläum.

Auf dem Holm und in der Großen Straße bieten Straßenmusikanten- und Künstler alles “frei Haus“.

Darüber hinaus bringen Flensburger Musikerinnen und Musiker ihrer Stadt einen musikalischen Strauß. Rund 400 Teilnehmer/Innen, Tänzer/Innen, Chöre, Einzelunterhalter treten auf.
Wer immer musikalisch in dieser Stadt prägend ist und war, bekommt hier seine Chance und seinen Auftritt.

Auf beiden Teilen der Fußgängerzone zwischen Südermarkt und Nordermarkt laden Bänke und Straßencafes zum Verweilen ein. Dabei gibt es leckere Angebote zum Schlemmern für Groß und Klein.
In den Restaurants und Cafes auf und rund um den Holm und in der Großen Straße bergen die Speisekarten eine schier unendliche Vielfalt. Und das schon ab der Frühstückszeit.

Auch die Höfe in der Innenstadt haben sich in ihrer alten Pracht wieder vollständig entfaltet. Sie sind zu sehenswerten Anziehungspunkten geworden. Ruhezonen zum Verschnaufen sind „eingebaut“, damit 3 Tage Tummelum nicht zur Strapaze werden.

Folgende Programmpunkte erwarten die Besucher des Festes:

  • das Schleswig-Holsteinische Landessinfonieorchester wird am Samstag auf dem Südermarkt ein Konzert geben
  • der Kirchenkreis Flensburg wird einen Ökumenischen Gottesdienst auf dem Südermarkt mit Bischof Knuth aus Schleswig durchführen
  • 725 Musiker bewegen sich vom Norder- zum Südermarkt um den Flensburgern ein Ständchen zu bringen
  • Open-Air-Konzerte auf 4 Bühnen
  • Verschiedene Einzelhändler werden in den Geschäften der Innenstadt zwischen 09.30 und 12.00 Uhr Verkaufsaktionen mit besonderen Rabatten durchführen.
  • Die Geschäfte in der Fußgängerzone haben am Freitag, den 12.06. bis 22.00 Uhr durchgehend geöffnet.
  • Es ist geplant, dass eine Modenschau stattfindet. Geplant und durchgeführt von entsprechenden Einzelhändlern.
  • Tag der Jugend-Orchester
  • Flensburgs Orchester spielen auf
  • Der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag veranstaltet zum Stadtjubiläum eine Multimedia-Dia-Schow zur Stadtgeschichte Flensburg
  • Die Deutsche Post AG veröffentlicht einen Sonderstempel zum Flensburger TUMMELUM

Auch in diesem Jahr werden wieder 150.000 Besucher erwartet – und es bleibt zu hoffen, dass sich das Flensburger von seiner besten Seite zeigt.