91- jähriger Autofahrer auf Abwegen

Flensburg – Am Donnerstagabend, dem 13.11.14, gegen 19:30 Uhr, fiel einem Verkehrsteilnehmer ein älterer Fahrzeugführer in einem Kleinwagen auf der B200 in Haurup auf, der in Schlangenlinien fuhr und orientierungslos wirkte. Wie sich herausstellte, handelte sich bei dem orientierungslosen Autofahrer um einen 91-jährigen Mann.

Ein couragierter Verkehrsteilnehmer konnte den völlig hilflos und überfordert wirkenden 91- jährigen  in seinem Pkw anhalten und die Polizei verständigen.

Den Polizeibeamten teilte der 91- jährige mit, dass er auf dem Weg von Tarp nach Nordfriesland falsch abgebogen sei. Er nahm an, bereits in seinem Heimatdorf in Nordfriesland zu sein und suchte seine Wohnanschrift.

Der 91- jährige Herr war total überfordert mit der Bedienung seines Fahrzeugs und hatte jegliche Orientierung verloren.

Die Polizei konnte keine Angehörigen des 91-jährigen erreichen und fuhren ihn deshalb nach Hause. Sein Pkw blieb auf dem Grünstreifen zurück und wird von Verwandten abgeholt. Es wird nun ein Bericht an die Führerscheinstelle gefertigt, die überprüft, ob der 91- jährige die Fahrerlaubnis abgeben muss.