Enzo-Festival 2015

Wann:
31. Juli 2015 um 13:00 – 2. August 2015 um 13:00
2015-07-31T13:00:00+00:00
2015-08-02T13:00:00+00:00

„Doppelt“ verrückte Ladung „Enzo-Festival“ 2015 – Kultur im Norden Schleswig Holsteins

Wie hieß es damals so treffend in der hiesigen Presse „aus einer Geburtstagsparty eines Musikers wurde ein Festival mit Kultcharakter…“
Wir haben lange überlegt, abgewogen, haben gerechnet und tendiert und in diesem Jahr ist es erstmalig soweit: aus dem sehr ausgedehnten Ein-Tages-Enzo-Festival der letzten Jahre wird im Jahr 2015 erstmalig ein „richtiges“ Festival mit zwei Tagen Rock’n Roll und jeder Menge Verrücktheit!
Aufgrund organisatorischer Umstände findet das Ganze fernab von jeglichem überlaufenden Großfestivalzirkus pünktlich zu Beginn der Semesterferien am Wochenende des 31.Juli/1.August 2015 (-ja,das Wacken-Wochenende-) im kleinen idyllischen Örtchen Wagersrott, zwischen Schleswig und Flensburg, Kappeln und Süderbrarup im nördlichen Schleswig-Holstein statt.
Wir bieten allen musikbegeisterten Menschen jeglichen Alters die beinahe komplette Bandbreite feinster handgemachter Musikrichtungen auf zwei Bühnen,so werden von Rock, Ska, Punk und Reggae auch guter alter Rock’Roll, Blues, Hard Rock, Bluesrock, Jazz, Akustikmusik und Liedermachermukke zu hören sein!
Die Planungen laufen bereits, wir freuen uns sehr, sind aufgeregt und gespannt auf dieses Jahr- also lasst uns gemeinsam zwei Tage Gas geben und ein Wochenende voller gewohnter Verrücktheit verbringen.

Und Ihr kennt ja das Programm- ladet sie alle ein- die Freunde und Freundesfreunde, Freundinnen, Bekannte, Verwandte, Musikliebhaber, Herzblutmusiker und natürlich alle anderen auch!

Weitere Informationen, Anfahrt, Musik, VVK-Stellen etc.unter: www.enzo-festival.de

Erste bestätigte Bands (Stand 12.04.2015):

Polkageist (Polka / Balkan / Folk / Ska)

The MAR’s Beat Combo (Ex-Jeopards- 60s Rock’n Roll, Beat, Garage)

NITROVOLT (Speedrock / High Energy Rock’n Roll)

Nora und das Pony des Zorns (Pferdemusik / Authentic Bird-Pop)

Robinson Krause (punkwurzelig eigene Tanzmusik)

Hardbone (110% Rock’n Fuckin‘ Roll)

Big Banders & the Hoccitus (Ska / Swing/ Punk)

Purple Rain & Philip Bölter (Classic Rock / Blues)

Vladi Wostok (Russenpowerpolka/Surfrock/Russian Surf)

Blockflöte des Todes (Block’n Roll/Songwriter/Akustik)

Salamanda (Neokrautpop/Psychedelic Rock)

Bite The Bullet (Fuzz-Rock/Psych Rock/70s Rock aus Dänemark)

The Tips (Reggae/Rock/Punk aus Neuss)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*