Kategorien
Archiv Polizeimeldungen

BPOL-FL: Flensburg – Zurückweisungen aus Dänemark; zahlreiche …

BPOL-FL: Flensburg – Zurückweisungen aus Dänemark; zahlreiche
ausweislose Migranten

Flensburg (ots) – Am vergangenen Wochenende hatte die
Bundespolizei wieder mit zahlreichen Migranten zu tun, die zum Teil
durch die dänische Polizei zurückgewiesen wurden oder aber
überwiegend mit dem Zug ohne Ausweisdokumente eingereist waren und im
Flensburger Bahnhof kontrolliert wurden.

Es handelt sich dabei um Personen aus Marokko, Algerien,
Afghanistan, Syrien, Somalien und dem Sudan.

Bei allen Personen mussten die Beamten zunächst deren Identität
und den Aufenthaltsstatus überprüfen. Eine afghanische Familie hatte
bereits in sieben Ländern Asylanträge gestellt. Ein 32-jähriger
Sudanese gab an, im Zug eingeschlafen zu sein und zurück nach
Norwegen zu wollen.

Die 14 Personen wurden an die zuständigen Ausländerbehörden bzw.
Jugendeinrichtungen übergeben.

OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg
newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50066
newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50066.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Impressum
news aktuell GmbH, Sitz: Mittelweg 144, 20148 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 4113 32850, Telefax: +49 (0)40 4113 32855,
E-Mail: info@newsaktuell.de, Web: www.newsaktuell.de
Registergericht: Hamburg, Registernummer: HRB 127245
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE815240626
Vertretungsberechtigte Personen: Frank Stadthoewer (Geschäftsführer), Edith Stier-Thompson (Geschäftsführerin)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*