Kategorien
Archiv Polizeimeldungen

BPOL-FL: Herzhorn – Kühe am Gleis verursachten Zugverspätungen

BPOL-FL: Herzhorn – Kühe am Gleis verursachten Zugverspätungen

Herzhorn (ots) – Sonntagabend gegen 21.00 Uhr wurden die
Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Hamburg –
Westerland gerufen. Es waren Kühe an den Bahngleisen gemeldet worden;
ein Langsamfahrbefehl für die Züge wurde erteilt.

Die Streife der Bundespolizei konnte im Bereich Herzhorn auch vier
Tiere außerhalb der Einfriedung, jedoch nicht im unmittelbaren
Gefahrenbereich entdecken. Drei Tiere traten freiwillig den Rückweg
an, eine Kuh musste doch den angerufenen Tierhalter getrieben werden.

Der defekte Zaun wurde in Anwesenheit der Bundespolizisten durch
den 56-jährigen Tierhalter instandgesetzt.

Durch den Einsatz erhielten 14 Züge Verspätungen.

OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg
newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50066
newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50066.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Impressum
news aktuell GmbH, Sitz: Mittelweg 144, 20148 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 4113 32850, Telefax: +49 (0)40 4113 32855,
E-Mail: info@newsaktuell.de, Web: www.newsaktuell.de
Registergericht: Hamburg, Registernummer: HRB 127245
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE815240626
Vertretungsberechtigte Personen: Frank Stadthoewer (Geschäftsführer), Edith Stier-Thompson (Geschäftsführerin)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*