Kategorien
Polizeimeldungen

BPOL-FL: Lunden – 13-jährige Mädchen nehmen Abkürzung über …

BPOL-FL: Lunden – 13-jährige Mädchen nehmen Abkürzung über Bahngleise
vor den Augen der Bundespolizei

Lunden/Oldenswort (ots) – Samstagabend gegen 18.00 Uhr bestreifte
die Bundespolizei den Bahnhof Lunden. Dort war es in letzter Zeit zu
lebensgefährlichen Gleisüberschreitungen gekommen.

Zwei Mädchen stellten ihre Fahrräder am Bahnhof ab und wollten den
direkten Weg zum Bahnsteig 2 über die Bahngleise und nicht über die
Bahnsteigüberführung nehmen. Die Beamten schritten sofort und
stellten die Mädchen zur Rede.

Die Bundespolizisten belehrten sie über die Lebensgefahr, in die
sie sich begeben hatten. Die beiden 13-Jährigen zeigten sich
einsichtig und wurden mündlich verwarnt. Sie fuhren anschließend mit
dem Zug in Richtung Oldesnwort und Rehm-Flehde-Bargen.

Die Bundespolizei warnt erneut vor dem „Abkürzen “ über die
Bahngleise in Lunden.

OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg
newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50066
newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50066.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Impressum
news aktuell GmbH, Sitz: Mittelweg 144, 20148 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 4113 32850, Telefax: +49 (0)40 4113 32855,
E-Mail: info@newsaktuell.de, Web: www.newsaktuell.de
Registergericht: Hamburg, Registernummer: HRB 127245
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE815240626
Vertretungsberechtigte Personen: Frank Stadthoewer (Geschäftsführer), Edith Stier-Thompson (Geschäftsführerin)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*