Kategorien
Archiv Polizeimeldungen

BPOL-FL: Neumünster – „Schwarzfahrer“ attackiert Zugbegleiter und …

BPOL-FL: Neumünster – „Schwarzfahrer“ attackiert Zugbegleiter und
Bundespolizisten

Neumünster (ots) – Am vergangenen Samstag gegen 15:15 Uhr kam es
Zug von Hamburg nach Kiel zu einem Körperverletzungsdelikt bei der
Mitarbeiter der DB Sicherheit verletzt wurden. Da sich der Vorfall
nach Halt des Zuges in Neumünster auf dem Bahnsteig fortsetzte,
wurden auch Beamte der Bundespolizei angegriffen und verletzt.

Nach Aussage des Zugpersonals hatte der Beschuldigte kurz vor
Ankunft in Neumünster bei der Kontrolle keinen Fahrschein dabei. Noch
während der Kontrolle schlug der „Schwarzfahrer“ unvermittelt zu und
traf einen der DB Mitarbeiter an der Schulter. Daraufhin entwickelte
sich eine Rangelei, die sich nach Halt des Zuges auf dem Bahnsteig
fortsetzte. Dort kam es zu Schlägen und Fußtritten gegen den Kopf und
Beine des Bahnmitarbeiters.

Der hinzugezogenen Streife der Bundespolizei gelang es zunächst,
die Parteien zu trennen und den Angreifer am Boden zu fixieren. Die
polizeilichen Maßnahmen wurden jedoch durch herbeigerufene
Familienangehörige des Beschuldigten massiv gestört, indem versucht
wurde den Festgenommenen zu befreien. Ein Beamter wurde dabei durch
einen Bruder des Beschuldigten mit Faustschlägen am Kopf verletzt.
Letztlich konnten die beiden 38 und 35-jährigen Rumänen mit
Unterstützung von Beamten der Landespolizei festgenommen und zur
Dienststelle verbracht werden.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Männer
wieder entlassen. Sie müssen nun mit Strafanzeigen wegen
Körperverletzung, versuchter Gefangenenbefreiung, tätlichen Angriff
auf Vollstreckungsbeamte und Leistungserschleichung rechnen.

Der verletzte Polizeibeamte und der DB Mitarbeiter klagten über
Schmerzen, blieben aber weiterhin dienstfähig.

OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg
newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50066
newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50066.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Heiko Kraft
Telefon: 0461/3132 105
Mobil: 0172 / 401 1278
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Impressum
news aktuell GmbH, Sitz: Mittelweg 144, 20148 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 4113 32850, Telefax: +49 (0)40 4113 32855,
E-Mail: info@newsaktuell.de, Web: www.newsaktuell.de
Registergericht: Hamburg, Registernummer: HRB 127245
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE815240626
Vertretungsberechtigte Personen: Frank Stadthoewer (Geschäftsführer), Edith Stier-Thompson (Geschäftsführerin)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*