Kategorien
Archiv Polizeimeldungen

BPOL-FL: Schweden mit Panne auf dem Seitenstreifen – …

BPOL-FL: Schweden mit Panne auf dem Seitenstreifen – Bundespolizei
will helfen und findet Rauschgift

BAB 7/Schuby (ots) –

– Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50066/3403766 –

Gestern Nacht gegen 03:00 Uhr fiel einer Streife der Bundespolizei
ein schwedischer PKW auf, der zwischen den Anschlussstellen Jagel und
Schuby in Fahrtrichtung Norden auf dem Seitenstreifen stand. Die
Beamten stellten ihr Dienstfahrzeug mit Blaulicht zur Absicherung
hinter den vermeintlichen Pannen-PKW.

Eine Befragung der Fahrzeuginsassen ergab, dass die beiden 26
jährigen Schweden Freunde in Brüssel und München besucht hätten und
nun auf der Heimreise nach Schweden wären. Plötzlich roch es in ihrem
Auto verbrannt und sie mussten auf dem Standstreifen stoppen.

Die Papiere der beiden Männer waren soweit in Ordnung. Trotzdem
kam den Beamten irgendetwas „spanisch“ vor, sie schauten sich den
Innenraum des PKW genauer an und landeten einen Treffer. Unter dem
Beifahrersitz lag ein Plastikbeutel, gefüllt mit Marihuana. Einen
weiteren identischen Beutel mit Marihuana fanden die Beamten im
Kofferraum des PKW. Des Weiteren entdeckten sie im Handschuhfach
einen griffbereiten Schlagring.

Es erfolgte die vorläufige Festnahme der beiden Männer. Die Beutel
mit dem Marihuana und der Schlagring (verbotener Gegenstand nach dem
Waffengesetz) wurden beschlagnahmt.

Beamte der Bundeszollverwaltung wurden auf der Dienststelle
hinzugezogen und übernahmen die weitere Sachbearbeitung. Das Wiegen
des Marihuanas ergab ein Gesamtgewicht von 1140 Gramm im Marktwert
von ca. 11.400 EURO.

Die beiden Schweden bekamen Strafanzeigen wegen der Verstöße nach
dem Betäubungsmittelgesetz und dem Waffengesetz. Nach Abschluss der
Maßnahmen konnten sie ihre Reise fortsetzen.

OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg
newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50066
newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50066.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Heiko Kraft
Telefon: 0461/3132 105
Mobil: 0160/8946178
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Impressum
news aktuell GmbH, Sitz: Mittelweg 144, 20148 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 4113 32850, Telefax: +49 (0)40 4113 32855,
E-Mail: info@newsaktuell.de, Web: www.newsaktuell.de
Registergericht: Hamburg, Registernummer: HRB 127245
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE815240626
Vertretungsberechtigte Personen: Frank Stadthoewer (Geschäftsführer), Edith Stier-Thompson (Geschäftsführerin)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*