Fahndung nach Brandstifter in Flensburg

Flensburg – Am 21.09.14, gegen 03.30 Uhr brannte im Südergraben in Flensburg ein Carport. Bei dem Brand wurden drei hochwertige Fahrzeuge beschädigt bzw. zerstört, da das Feuer auf die hinter dem Carport befindliche Garage übergriff. Wohnungen, die sich über der Brandstelle befinden, blieben unversehrt. Unterdessen konnte die Polizei Aufzeichnungen von einer privaten Überwachungskamera sicherstellen, die eine tatverdächtige, männliche Person zeigen.

Gesucht wird eine Person:

  • Männlich
  • 25-35 Jahre
  • schlank
  • kurze dunkle Haare
  • grünes, langärmeliges Hemd.

 

Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte beim K2 der Bezirkskriminalinspektion Flensburg unter 0461/484-0.

Der Brand ereignete sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 21.09.14, gegen 03:45 Uhr. Polizeibeamte des 1. Polizeireviers Flensburg trafen kurz vor der Berufsfeuerwehr am Brandort ein. Dort brannte ein Carport bereits lichterloh. Die Flammen hatten eine Höhe von ca. fünf bis sieben Metern und drohten auf die anliegenden Wohngebäude überzugreifen. Die Polizeibeamten begannen vorsorglich mit der Evakuierung der Gebäude im Südergraben 13 und 14. In dem Carport mit der dahinterliegenden Garage befanden sich mehrere hochwertige Fahrzeuge die erheblich beschädigt wurden. Auch an dem dahintergelegen Gebäude entstand Sachschaden. Die Gesamtschadensumme beläuft sich auf weit über 100.000,00 €. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Anwohner konnten anschließend wieder in ihre Wohnungen zurück. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache noch in der Nacht aufgenommen. Der Brandort wurde beschlagnahmt. Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte bei der Bezirkskriminalinspektion Flensburg unter Tel.: 0461/4840.“