Flensburger Fussgängerzone fertiggestellt

Flensburg – Am 21. November wird die neue Fußgängerzone feierlich eingeweiht und an die Bürger und Besucher der Stadt Flensburg übergeben. Rechtzeitig vor Beginn des Flensburger Weihnachtsmarktes ist es geschafft. Die Baumaßnahmen zur Sanierung und Umgestaltung der Innenstadt sind weitestgehend abgeschlossen.

Das Bauprojekt, dessen Arbeiten im Juni 2007 begonnen wurde, hat nach rund 18 Monaten Bauphase sein Ziel erreicht. Im Untergrund wurden Ver- und Entsorgungsleitungen saniert und für die Oberfläche die Chance ergriffen, den Außenauftritt der Fußgängerzone zeitgemäß zu gestalten. Zwar sind die 18 Monate Bauzeit sicher manchem sehr lange vorgekommen, in Anbetracht der Vielzahl der zu bewältigenden Aufgaben ist dies allerdings schon fast rekordverdächtig schnell.
Diese optische Auffrischung der Flensburger Innenstadt ist der PACT-Maßnahme zu verdanken, einer Initiative der Grundstückseigentümer unter Mitwirkung der Industrie- und Handelskammer zu Flensburg, der Stadt Flensburg und der Stadtwerke Flensburg GmbH. In der IHK waren vor drei Jahren die Überlegungen gereift, wie Flensburg als Einkaufsstadt zukünftig noch attraktiver werden kann. Aus der Grundüberzeugung, dass die Eigentümer und Gewerbetreibenden direkten Einfluss auf die Entscheidungen bekommen mussten, entstand 2006 das Schleswig-Holsteinische PACT-Gesetz und die entsprechende Lenkungsgruppe unter der Führung der IHK in Flensburg. Flensburgs Oberbürgermeister Klaus Tscheuschner und IHK-Präsident Walter Braasch sind sich einig, dass die Stadtentwicklung an der Förde mit diesem Projekt einen entscheidenden Schritt vorangekommen ist. „Für die Gewerbetreibenden ist es ungeheuer wichtig, dass die Bauarbeiten pünktlich zum Weihnachtsgeschäft weitesgehend abgeschlossen sein werden“, sagte IHK-Präsident Walter Braasch heute (12. November) anlässlich der Pressekonferenz in der Industrie- und Handelskammer zu Flensburg. „Das ist sicher auch ein Verdienst der Zusammenarbeit zwischen Stadt, Stadtwerken, der Aufgabenträgerin Bauplan Nord und den ausführenden Unternehmen.“

Neben einem Bodenbelag aus Granit konnte die Flensburger Innenstadt mit modernem Mobiliar aus Bänken, Abfalleimern, Fahrradständern und Straßenlampen für die Zukunft fit gemacht werden. Eine weitere Neuheit in der Fußgängerzone sind die Versorgungspoller und die Blindenleitlinie.
Oberbürgermeister Klaus Tscheuschner wird die neue Fußgängerzone am 21. November um 16 Uhr in der Rathausstraße offiziell an alle Flensburger und Besucher der Stadt übergeben und das in 3,5 m Höhe befestigte Rote Band zwischen Holm und Großer Strasse durchtrennen. Auf Bildprojektionen werden die Entwicklung der Fußgängerzone und der Fortgang der Bauarbeiten dargestellt und so der Verlauf der Bauphase nochmals nachvollzogen. Nach der Eröffnung erhalten die Besucher kostenlosen Punsch und Saft. Begleitet wird die Veranstaltung durch „Mulle“, das Baustellenmaskottchen.