Gemeinsames Gewerbegebiet Flensburg – Glücksburg – Wees

Vertrag unterzeichnet.
Flensburg – Heute um 11 Uhr haben der Bürgermeister von Wees, Ulrich Christophersen, Flensburgs Oberbürgermeister Klaus Tscheuschner und der für Glücksburg zuständige Stadtrat John Witt im Technologiezentrum ein weiteres wichtiges interkommunales Kooperationsprojekt auf den Weg gebracht.

Die Unterzeichnung des öffentlich-rechtlichen Vertrages über das gemeinsame Gewerbegebiet Flensburg – Glücksburg – Wees ist ein weiterer Schritt, im Osten von Flensburg dringend benötigte Gewerbeflächen am Markt zu positionieren. Die Nachfrage ist in diesem Bereich aufgrund der guten Konjunkturlage weiterhin sehr stark.

Die zunächst rund 5 ha umfassende Fläche liegt östlich der Glücksburger Chaussee an der Kreuzung B 199 / K 92 in Richtung Glücksburg. Das Gebiet wird voraussichtlich in mehreren Abschnitten entwickelt und als Gewerbegebiet ausgewiesen, in dem sich Industrie-, Gewerbe-, Handwerks-, Dienstleistungs- und Handelsbetriebe ansiedeln können, soweit dieser kein Einzelhandel ist.

Die Vertragspartner werden die Ankaufs-, Herrichtungs- und Erschließungskosten für das gemeinsame Gewerbegebiet zu gleichen Teilen ebenso wie die späteren Einnahmen aus der Gewerbesteuer und der Grundsteuer tragen. Alle Entscheidungen treffen die Partner gemeinsam.

Die heutige Unterzeichnung des Vertrages ist zugleich ein weiteres Signal für die gute nachbarschaftliche Zusammenarbeit der drei Kommunen und ein wichtiger Schritt für die weitere Entwicklung der Region Flensburg.

Die Vermarktung der Grundstücke wird über die WiREG im Rahmen ihrer Tätigkeit als regionale Wirtschaftsförderungsgesellschaft übernommen und kann voraussichtlich im Herbst 2009 beginnen. Das interkommunale Gewerbegebiet hat gute Chancen auf eine 60 % Förderung aus dem Zukunftsprogramm Wirtschaft des Landes Schleswig-Holstein. Ein entsprechender Förderantrag wird kurzfristig gestellt.