Geschäftsführerin der FFT (Isabella von Philippovich) geht

Isabelle von PhilippovichIsabella von Philippovich wird zum 31. März 2010 die Flensburg Fjord Tourismus GmbH (FFT) verlassen und sich neuen Herausforderungen stellen. Seit 2004 ist sie Geschäftsführerin der FFT und stellvertretende Vorsitzende der Marketingkooperation Städte in Schleswig-Holstein (MakS). Als solche verantwortet sie das Tourismusmarketing und Destinationsmanagement sowie die Konzeption und Durchführung von Großveranstaltungen in Flensburg wie u. a. das Public Viewing zur Fußball WM 2006 und das Stadtjubiläum mit den Historischen Hafentagen in diesem Jahr. Unter Ihrer Führung konnte das 11-köpfige Team die Übernachtungszahlen im Zeitraum 2004-2008 um 20 % steigern und mit der Neukonzeption des Weihnachtsmarktes im Jahr 2006 erfolgreich ein Winterhighlight für Flensburg und den Tourismus aus Skandinavien etablieren. „Darüber hinaus hat sie erfolgreich das Ziel umgesetzt, Flensburg mit rund 250.000 Übernachtungen und über 4 Mio. Tagesgästen im Jahr kontinuierlich und zielorientiert zu einem der beliebtesten Städtereiseziele im Norden Deutschlands zu machen“, so John Witt, Aufsichtratsvorsitzender der FFT und Tourismusbeauftragter der Stadt Flensburg.

Die FFT ist die zentrale Marketingorganisation für Flensburg. Zu den grundsätzlichen Aufgaben gehören die touristische Vermarktung der Stadt im In- und Ausland, der Betrieb einer Touristinformation mit Service- und Dienstleistungsangeboten und die Entwicklung touristischer Produkte und Angebote in Flensburg und der Region. Daneben ist die FFT für Veranstaltungen und Events in Flensburg zuständig. Gesellschafter sind die Stadt Flensburg und der Verkehrsverein für Flensburg und Umgebung. Der Aufsichtsrat der FFT und die zuständigen Gremien werden sich in Kürze unter Berücksichtigung der bevorstehenden Gründung einer lokalen Tourismusorganisation (LTO) zum 01.01.2011 mit der Nachfolgeregelung befassen.