Iraker mit gefälschtem Führerschein

Flensburg (ots) – Freitagabend gegen 19.30 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei am Harrisleer Kreuz einen Daimler Chrysler. Der Fahrer legte einen griechischen Führerschein vor. Die Beamten stellten fest, dass an dem Dokument Merkmale einer Fälschung vorhanden waren. Der 29-jährige Iraker behauptete, dieses Dokument in Griechenland erworben zu haben. Dass dieser Führerschein gefälscht war und man damit in Deutschland kein Auto lenken darf, hatte man ihm offensichtlich nicht gesagt. Nach Erstattung einer Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung konnte er als Beifahrer seine Fahrt fortsetzen.