Karten für Bundesvision Songcontest zu gewinnen!

Bundesvision Songcontest 2011 Logo 2Es ist wieder soweit! Am Donnerstag, 29.09.2011, findet wieder der Bundesvision Songcontest statt. Dieses Mal in der LANXESS arena in Köln, Willy-Brandt-Platz 3. Du willst dabei sein? Radio Flensburg verlost Tickets für die Veranstaltung in Köln! Alles was Du tun musst, ist folgende Frage beantworten:

Wer gewann im letzten Jahr den Bundesvision Songcontest?

A: Unheilig

B: Unheimlich

Schicke Deine Lösung zusammen mit Deinen Kontaktdaten (Name, Anschift, Telefon) an verlosung@radio-flensburg.de und mit etwas Glück bist du am 29. September dabei.

UPDATE: Das Gewinnspiel ist beendet, die Gewinner stehen fest und wurden benachrichtigt.

Jeder Gewinner erhält 2 Karten. Aushändigung der Karten in Köln. Anreise nach Köln bzw. Übernachtung ist nicht im Gewinn enthalten. Einlass ab 16 Jahren. Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren dürfen in Begleitung eines berechtigen Erziehungsbeauftragen die Veranstaltung besuchen. Kinder und Jugendliche unter 12 Jahren haben keinen Zutritt zu dieser Veranstaltung.

Das Staraufgebot kann sich hören und sehen lassen:

Baden-Württemberg – Glasperlenspiel

Bayern – Andreas Bourani

Berlin – Tim Bendzko

Brandenburg – Doreen

Bremen – Flo Mega

Hamburg – Thees Uhlmann

Hessen – Juli

Mecklenburg-Vorpommern – Jennifer Rostock

Niedersachsen – Bosse feat. Anna Loos

NRW – Frida Gold

Rheinland-Pfalz – Jupiter Jones

Saarland – Pierre Ferdinand et les Charmeurs

Sachsen – Kraftklub

Sachsen-Anhalt – Flimmerfrühstück

Schleswig-Holstein – Muttersöhnchen

Thüringen – Alin Coen Band

Beim Bundesvision Song Contest 2011 treten bekannte Bands und interessante Newcomer nebeneinander für ihre jeweiligen Bundesländer an. Im letzten Jahr war es Unheilig, der mit dem Song `Unter deiner Flagge`den BuViSoCo 2010 gewann – und damit reihte er sich neben Seeed, Peter Fox und Subway to Sally ein. 16 Bands aus den 16 Bundesländern gehen beim Bundesvision Song Contest an den Start. Jeder Beitrag muss mindestens zu 50 Prozent auf Deutsch gesungen sein. Die Kandidaten sind so unterschiedlich wie die Bundesländer selbst!