Kulturministerin Anke Spoorendonk eröffnet Ausstellung „Regionale 2“

Kulturministerin Spoorendonk: Stipendiaten-Ausstellung „Regionale 2“ ein beeindruckendes Spiegelbild des Kulturschaffens in Schleswig-Holstein LÜBECK. Kulturministerin Anke Spoorendonk hat heute (20.7.) in den Räumen der Lübecker Overbeck-Gesellschaft die Ausstellung „Regionale 2“ eröffnet. 26 von der Kulturstiftung des Landes mit Stipendien geförderte Künstlerinnen und Künstler aus Schleswig-Holstein präsentieren in der Ausstellung ihre Projekte aus den Bereichen bildende Kunst, Literatur, Musik und Theater.

Kulturministerin Spoorendonk würdigte die kreative Dichte der Präsentation der Stipendiaten: „Sie machen mit Ihren Werken und Projekten die „Regionale 2“ zu einem beeindruckenden Spiegelbild des Kulturschaffens in unserer Region, aber auch weit darüber hinaus. Sie haben mit dem von Ihnen Geschaffenen den Reiz des Regionalen mit der Weltoffenheit der Kunst und Kultur verknüpft. Diese persönlichen Erfolge junger Künstlerinnen und Künstler motivieren uns als Landesregierung sehr, weil sie einen Gewinn für Schleswig-Holstein darstellen. Darum fördern wir gern die „Regionale 2“ im Wissen, dass sich daraus ein großer Mehrwert für das Land ergibt.

Ein Mehrwert, der sich in harten Zahlen schwer beziffern lässt.“

Ausdrücklich dankte die Ministerin dem Kurator Sönke Kniphals für die herausragende Konzeption, der Lübecker Overbeck-Gesellschaft für die großartige Unterstützung bei der Realisierung der „Regionale 2“ sowie dem Museum Behnhaus Drägerhaus.

Zum Hintergrund:

Seit 2011 finanziert die Kulturstiftung des Landes die Stipendien, um die künstlerische Weiterentwicklung schleswig-holsteinischer Nachwuchskünstlerinnen und Nachwuchskünstler zu fördern. Ein weiteres Ziel ist es, talentierte Kulturschaffende nach Möglichkeit zu einem Bleiben im Lande zu motivieren. Auf der „Regionale 2“ stellen die 26 Kunstschaffenden der drei Stipendienjahrgänge 2011 bis 2013 ihre Werke und Projekte vor. Das Land fördert die Ausstellung „Regionale 2“ und das dazugehörige Begleitprogramm mit 40.000 Euro. Die Summe der gewährten Stipendien beläuft sich auf etwa 120.000 Euro. Für 2016 ist die „Regionale 3“ mit den Stipendienjahrgängen 2014 und 2015 geplant.