Kategorien
Polizeimeldungen

LKA-SH: Zeugenaufruf – Verletzte Zuschauer beim Drittligaspiel …

LKA-SH: Zeugenaufruf – Verletzte Zuschauer beim Drittligaspiel
Holstein Kiel gegen VfL Osnabrück

Kiel (ots) – Am 16.09.2016 wurden im Kieler Holsteinstadion im
Bereich der Fantribüne (Block H -I) Bengalische Fackeln gezündet.
Darüber hinaus kam es zeitgleich zu Explosionen von illegaler
Pyrotechnik. Auf Grund der massiven Sprengkraft erlitten zwei
Zuschauer im Block D nicht unerhebliche Verletzungen. Einer musste
mehrfach ärztlich untersucht werden und leidet weiterhin unter einer
gesundheitlichen Einschränkung.

Das LKA S-H hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um
Unterstützung aus der Bevölkerung.

Wer Hinweise zu Personen abgeben kann, die für die Zündung der
Sprengsätze und/ oder Bengalischen Fackeln verantwortlich sein
könnten oder über Aufnahmen (Fotos, Videos) der Fanblöcken H, I, D
verfügt, wird gebeten sich unter der Rufnummer 0431.160-61111 oder
bei jeder Polizeidienststelle zu melden.

OTS: Landeskriminalamt Schleswig-Holstein
newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/2256
newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_2256.rss2

Rückfragen bitte an:

Landeskriminalamt Schleswig-Holstein
Jana Maring
Telefon: 0431/160-4050
E-Mail: Presse.Kiel.LKA@Polizei.LandSH.de

Impressum
news aktuell GmbH, Sitz: Mittelweg 144, 20148 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 4113 32850, Telefax: +49 (0)40 4113 32855,
E-Mail: info@newsaktuell.de, Web: www.newsaktuell.de
Registergericht: Hamburg, Registernummer: HRB 127245
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE815240626
Vertretungsberechtigte Personen: Frank Stadthoewer (Geschäftsführer), Edith Stier-Thompson (Geschäftsführerin)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*