Kategorien
Archiv Kunst & Kultur Tagesgeschehen

Ministerpräsident Carstensen eröffnet „Flensburg Nautics“

Das Meer als natürlicher Standortvorteil.
Als beste Werbung für das Land hat Ministerpräsident Peter Harry Carstensen die „Flensburg Nautics“ bezeichnet. „Das maritime Erbe ist ein unverzichtbarer Teil des Lebens in Schleswig-Holstein. Schifffahrt, Schiffbau und Handel sind bei uns seit jeher zu Hause. Traditionelle Feste rund um das maritime Erbe, wie die ‚Flensburg Nautics‘, werben für das Flair unseres Küstenlandes“, sagte der Regierungschef heute in Flensburg.

„Bei allen Traditionen, die mit Nord- und Ostsee verbunden sind, ist das Meer für uns auch der Garant für eine erfolgreiche Zukunft“, sagte der Regierungschef weiter. Die moderne Forschung in Schleswig-Holstein, beispielsweise zum Klimawandel oder zu medizinischen Wirkstoffen aus dem Meer, sei dafür ebenso Beweis wie der hochmoderne Schiffbau. „Das Meer eröffnet uns immer wieder neue Perspektiven. Das ist unser natürlicher Standortvorteil“, so Carstensen.

Die „Flensburg Nautics“ finden alle zwei Jahre statt. Vom 15. bis 17. August bieten sie auch in diesem Jahr wieder vielfältige Kulturbeiträge und maritime Angebote rund um den Flensburger Hafen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*