Kategorien
Polizeimeldungen

POL-FL: Flensburg – Zeugenaufruf nach mehreren aufgebrochenen …

POL-FL: Flensburg – Zeugenaufruf nach mehreren aufgebrochenen
Fahrzeugen im Stadtgebiet

Flensburg (ots) – Seit Mittwoch (09.11.2016) kam es in Flensburg
zu vermehrten Aufbrüchen von Fahrzeugen, teilweise waren diese jedoch
unverschlossen. Abgesehen hatte man es von Mittwochnachmittag bis
Donnerstagnachmittag auf Fahrzeuge im Twedter Feld, der Marienallee,
Am Fördewald, dem Wacholderbogen und der Reepschlägerbahn. Erbeutet
wurden u.a. Bargeld und ein Kameraobjektiv. Zeugen und Hinweisgeber
setzen sich bitte mit der Kriminalpolizei Flensburg unter 0461-4840
in Verbindung.

Die Polizei rät dazu, Fahrzeuge auch dann abzuschließen, wenn man
es nur kurz verlässt. Von außen sichtbare Taschen, Kleidungsstücke,
Bargeld oder andere Wertsachen bieten dem Täter einen Anreiz. Bitte
denken Sie daran, dass auch der Kofferraum kein „Tresor“ für
derartige Sachen ist.

OTS: Polizeidirektion Flensburg
newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6313
newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6313.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Franziska Jurga
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Impressum
news aktuell GmbH, Sitz: Mittelweg 144, 20148 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 4113 32850, Telefax: +49 (0)40 4113 32855,
E-Mail: info@newsaktuell.de, Web: www.newsaktuell.de
Registergericht: Hamburg, Registernummer: HRB 127245
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE815240626
Vertretungsberechtigte Personen: Frank Stadthoewer (Geschäftsführer), Edith Stier-Thompson (Geschäftsführerin)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*