Kategorien
Archiv Polizeimeldungen

POL-FL: Schleswig: Einbrüche in vier Schleswiger Schulen – …

POL-FL: Schleswig: Einbrüche in vier Schleswiger Schulen –
Tatverdächtige ermittelt

Schleswig (ots) – Am Wochenende wurde in Schleswig in vier Schulen eingebrochen.
Es entstand zum Teil erheblicher Sachschaden. Die Polizei konnte drei
tatverdächtige Jugendliche ermitteln.

In die Domschule in der Königstraße brachen zunächst unbekannte Täter am Sonntag
(17.11.19) zwischen 09:00 und 17:00 Uhr ein. Sie hebelten eine Außentür auf und
verschafften sich teilweise gewaltsamen Zutritt in die Räumlichkeiten. Nach
ersten Erkenntnissen wurde einige elektronische Geräte wie ein Smartphone und
Tablets gestohlen. Außerdem wurde ein Steuergerät entwendet, mit dem die
Haustechnik bedient wird. Das führte dazu, dass die Heizungsanlage nicht
hochgefahren werden konnte und der Schulunterricht am Montag ausfallen musste.

In die Bruno-Lorenzen-Schule in der Spielkoppel wurde am Sonntag (17.11.19)
zwischen 18:45 und 20:00 Uhr eingebrochen. Es wurden mehrere Außentüren
aufgebrochen und im Inneren des Gebäudes weitere Türen brachial geöffnet. Des
Weiteren wurden einige Wände mit rechtsradikalen Farbschmierereien hinterlassen.
Ob etwas gestohlen wurde, steht bislang nicht fest.

Zu einem weiteren Einbruch ist es im Zeitraum von Freitagabend – Sonntagmorgen
in die Lornsenschule in der Michaelisstraße gekommen. Es wurde versucht, die
Türen zum Hausmeisterbüro aufzuhebeln. Nachdem dies nicht gelang, flüchteten die
Täter ohne Stehlgut.

Am Montagmorgen wurde zudem ein Einbruch in die Schule am Hesterberg
aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen wurde ein Laptop entwendet. Die Tatzeit
dürfte zwischen Samstagmittag (16.11.19) und Montagmorgen (18.11.19) liegen.

Im Laufe des Montagnachmittags (18.11.19) konnte die Kriminalpolizei Schleswig
drei tatverdächtige Jugendliche im Alter von 14-15 Jahren feststellen, die für
alle vier Einbrüche in Betracht kommen. Bei ihnen konnten Teile des Stehlguts
aufgefunden werden. Die Ermittlungen gegen die Jugendlichen dauern an. Daher
fragt die Kriminalpolizei in Schleswig nach weiteren Hinweisen zu den Taten und
bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer: 04621 – 84 0 zu melden.

OTS: Polizeidirektion Flensburg
newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6313
newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6313.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Jan Krüger
Telefon: 0461/484-2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Impressum
news aktuell GmbH, Sitz: Mittelweg 144, 20148 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 4113 32850, Telefax: +49 (0)40 4113 32855,
E-Mail: info@newsaktuell.de, Web: www.newsaktuell.de
Registergericht: Hamburg, Registernummer: HRB 127245
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE815240626
Vertretungsberechtigte Personen: Frank Stadthoewer (Geschäftsführer), Edith Stier-Thompson (Geschäftsführerin)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*