Kategorien
Archiv Polizeimeldungen

POL-FL: Schleswig – Festnahme nach Sachbeschädigung in Moschee

POL-FL: Schleswig – Festnahme nach Sachbeschädigung in Moschee

Schleswig (ots) – In den zurückliegenden Monaten ist es zu
Sachbeschädigungen zum Nachteil der Veysel Karani Moschee in
Schleswig gekommen. Das Kommissariat 5 der Bezirkskriminalinspektion
hatte nach der ersten Tat die Ermittlungen aufgenommen (s. dazu auch
Pressemitteilung vom 05.07.19). Am Dienstagabend (10.09.2019), um
19.55 Uhr, konnte ein 34-jähriger Iraker unmittelbar nach einer
weiteren Sachbeschädigungstat zum Nachteil der Veysel Karani Moschee
vorläufig festgenommen werden.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen Asylbewerber, der
2015 nach Deutschland eingereist ist. Der Mann hat die Begehung der
Sachbeschädigungstaten eingeräumt. Derzeit gibt es keinerlei
Anhaltspunkte für einen fremdenfeindlichen Hintergrund.

OTS: Polizeidirektion Flensburg
newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6313
newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6313.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Impressum
news aktuell GmbH, Sitz: Mittelweg 144, 20148 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 4113 32850, Telefax: +49 (0)40 4113 32855,
E-Mail: info@newsaktuell.de, Web: www.newsaktuell.de
Registergericht: Hamburg, Registernummer: HRB 127245
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE815240626
Vertretungsberechtigte Personen: Frank Stadthoewer (Geschäftsführer), Edith Stier-Thompson (Geschäftsführerin)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*