real,- junior cup 2010

real,- SB-Warenhaus geht wieder mit Europas größter Straßenfußball-Turnierserie auf Deutschlandtour– Mats Hummels drückt Kickern aus Flensburg die Daumen
Talent ist nicht nur bei Superstars oder Supermodels gefragt. Ohne besondere Begabung gäbe es auch keinen besonders guten Fußball. Weder in der Bundesliga, noch bei der Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika. Auch die real,- SB-Warenhaus GmbH und der Bundesligist Borussia Dortmund machen sich in diesen Monaten auf Talentsuche: der real,- junior cup soll wieder 10.000 Nachwuchskicker von der Straße aufs Rasenfußballfeld locken.Mit der entsprechenden Portion Glück stehen auch Talente aus Flensburg dann im Herbst vielleicht im berühmten Dortmunder Signal Iduna Park – beim Megafinale in der Halbzeit eines Heimspiels des BVB vor 80.000 Zuschauern, oder werden sogar Mitglieder der BVB-Jugendmannschaft. Los geht’s für junge Ballkünstler aus Flensburgam 20. Juli auf dem Parkplatz von real,- an der Schleswiger Straße 130. Die Teilnahme ist kostenlos.

Anpfiff in Flensburg: 20. Juli um 10 Uhr

Anpfiff für das Flensburger Qualifikationsturnier ist am 20. Juli um 10 Uhr. Zwischen 1997 und 2000 geboren sein müssen die Jungen und Mädchen, die teilnehmen möchten. Bis zum späten Nachmittag wird in Flensburg auf dem Parkplatz des real,- SB-Warenhauses auf der Schleswiger Straße 130 Straßenfußball zum großen Sport-Ereignis nicht nur für kleine Leute. Gekickt wird „Drei gegen Drei“ in einem 8 x 15 Meter großen Spezial-Court. Alle Teams – bestehend aus drei bis sechs Spielern – können kostenlos teilnehmen. Die Anmeldung erfolgt im real,- SB-Warenhaus, im Internet unterwww.real.de/juniorcup oder am Turniertag bis 9.30 Uhr direkt am Court bei der Turnierleitung. Ein gültiger Lichtbildausweis ist unbedingt mitzubringen, ebenso die Einwilligung der Erziehungsberechtigten (das Formular gibt es zum Download im Internet). Für die nötige Power sorgt real,- vor Ort mit gesunder Verpflegung aller Spieler. Jüngere Geschwister und Besucherkinder sind ebenfalls willkommen und dürfen sich im Soccer Cage austoben.

Erster Preis: Beim Megafinale in Dortmund vor 80.000 Fußballfans Tore schießen

Vom Bolzplatz in den Fußballhimmel – dieser Traum könnte für einige Jugendliche in diesem Jahr beim real,- junior cup wahr werden. Damit sich dieser Traum erfüllt, organisiert real,- mit Unterstützung des mehrfachen Deutschen Meisters Borussia Dortmund eine aufwendige wie auch aufregende Turnierserie quer durch Deutschland. Zwischen Juni und September baut real,- an 150 Standorten neben seinen SB-Warenhäusern einen besonderen Court auf, in dem die jugendlichen Teilnehmer im Rahmen eines bunten Aktionsprogramms ihr Können unter Beweis stellen. Die Erfolgreichsten des Tages treffen später in Regionalfinals wieder aufeinander. Die besten Teams des real,- junior cup, die aus fünf Regionalfinals hervorgehen, treten im Herbst zum Megafinale an und dürfen bei einem Bundesliga-Heimspiel des BVB in der Halbzeitpause vor der Kulisse von 80.000 Zuschauern gegeneinander kicken. Der Siegermannschaft winkt neben diesem Auftritt auf dem Fußball-Olymp und einem Pokal vor allem auch ein Tag bei Borussia Dortmund mit einem Blick hinter die Kulissen.

Tagessieger zur Talentsichtung nach Dortmund

Talentsichter von Borussia Dortmund schauen sich jede Begegnung der Vorrunden genau an. Der beste Spieler des Tages darf zur Talentsichtung nach Dortmund reisen und mit etwas Glück als einer der 15 Besten aus dem gesamten real,- junior cup an einem Trainingscamp der Nachwuchsabteilung des BVB teilnehmen. Das „Talent des Jahres“ erhält eine Garantie auf einen festen Platz in einem Jugendteam des BVB.

Mats Hummels schaut als Tourpate vorbei

Der traditionsreiche Dortmunder Fußballclub, inzwischen börsennotiert und 100 Jahre jung, lockt die Youngster aber noch mit weiteren Attraktionen auf den Rasen. Tourpate des aktuellen real,- junior cup ist Borussia-Innenverteidiger Mats Hummels. Der 21-Jährige stieg bereits als Siebenjähriger beim FC Bayern München als Jugendspieler ein, gab dort 2007 sein Bundesliga-Debüt und verstärkt seit zwei Jahren die Viererkette im Dortmunder Kader. „In unserer Familie wurde Sport immer groß geschrieben, auch mein Bruder Jonas ist Profi-Fußballer geworden. Für mich ist das der absolute Traumberuf, den ich allen empfehle, die mit Herz und Hirn stürmen, dribbeln, kontern, kicken und sich für Fairplay stark machen. Ich wünsche allen beim real,- junior cup viel Glück und drücke ihnen die Daumen. Wir werden uns von Zeit zu Zeit sehen, denn diese Turnierserie lasse ich mir nicht entgehen.“

Größte Eventserie

Seit 1995 lädt die real,- SB-Warenhaus GmbH jährlich fußballbegeisterte Mädchen und Jungen ein, bei Europas größter Turnierserie des Lebensmitteleinzelhandels im Straßenfußball anzutreten. Bislang ließen über 178.000 Mädchen und Jungen das Leder kreisen. Die kontinuierliche Förderung von Gesundheit und Fitness beweist real,- seit langem mit vielen Aktionen und umfassender Information. Für die Kids des real,- junior cup hat Tourpate Mats Hummels persönliche Ratschläge parat: „Gesunde Ernährung und regelmäßiges Ausdauertraining sind genau so wichtig wie Training und Technik. Und: Aufwärmen nicht vergessen!“