Schwerer Unfall auf der A 7

Tarp/Schuby – Montagmorgen gegen 06.00 Uhr ereignete sich auf A 7 in Richtung Süden ein folgenschwerer Unfall mit fünf verletzten Personen.
Zwischen Tarp und Schuby fuhr aus bisher ungeklärter Ursache der 49 jährige Fahrer eines Golfs auf den Ford Escort einer vierköpfigen Familie auf. Der Ford wurde in die Außenleitplanke geschoben. Ein sechsjähriges Mädchen wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Ihr dreijähriger Bruder, die Eltern und der Golffahrer wurden leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Unfallstelle war in Richtung Süden nur auf einer Fahrspur befahrbar. Zur Ermittlung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.