Seglerin aus Glücksburg bleibt weiterhin vermisst

Glücksburg – Die am Montag bei der zweiten Etappe des Baltic Sprint Cup von Bornholm (DK) nach Västervik (Schweden) über Bord gegangene Seglerin bleibt weiterhin vermisst. Die 54-jährige sei beim Versuch, einen ums Vorstag gewickelten Genaker zu bergen, verunglückt und ins Wasser gefallen.
Ihre Crewmitglieder der „DHH Cross-Match“ hatten noch versucht, die bewusstlose Frau aus dem Wasser zu ziehen, doch leider rutschte Ihnen die Skipperin aus den Händen. Eine großangelegte Suchaktion wurde einen Tag später erfolglos abgebrochen.
Heute wird es eine Trauerfeier im Etappenhafen Västervik geben. Morgen wird dann die Regatta nach Liepaja in Lettland fortgesetzt. Die Familie betonte, dass es auch im Sinne der vermissten gewesen wäre.