Soziales Engagement des Reisedienstes Bölck gelobt

Reisedienst BölckÜber das beispielhafte Engagement des Reisedienstes Bölck im Bereich der Kinder- und Jugendförderung informierte sich jetzt der Bundestagsabgeordnete Wolfgang Börnsen (Bönstrup) gemeinsam mit Bürgermeister Helmut Ketelsen während eines Betriebsbesuches in Schuby. Genau zehn Jahre ist es her, dass das Schubyer Familienunternehmen die Erlöse seines jährlichen Frühlingsfestes an mehrere soziale Einrichtungen spendet. Dabei konnte der Spendenerlös jedes Jahr gesteigert werden: Im vergangenen Jahr stellte der Reisedienst Bölck 7000 Euro für die Arbeit der Schleswiger Husaren, der Kinderstation Schleswig und der Jugendfeuerwehr im Kreisgebiet zur Verfügung.

„Für unser Unternehmen ist es wichtig, dass der Spendenerlös in der Region bleibt und möglichst viele Menschen davon profitieren“, so der Geschäftsführer Matthias Bölck. Erfreut über diesen regionalen Bezug zeigte sich der Berliner Parlamentarier: „Durch die jährliche Spende würdigt die Firma Bölck das Engagement der zum größten Teil ehrenamtlich arbeitenden Kinder- und Jugendverbände und –institutionen und leistet mit diesem Geldbetrag einen vorbildlichen Beitrag für das soziale Engagement in der Region.“

Ausgangspunkt des Besuches von Börnsen bei dem Reiseunternehmen in Schuby war das Bundestagspraktikum, das Geschäftsführer Matthias Bölck bei dem Schleswiger Abgeordneten absolviert hatte. Einmal jährlich haben Mitglieder des Mittelstands die Möglichkeit, hinter die Kulissen der Politik zu sehen. Matthias Bölck dazu: „Der Reichstag als Arbeitsplatz ist nicht nur informativ, sondern auch beschwerlich.“

Zum Hintergrund: Angefangen mit einem Schulbus entwickelte sich der Reisedienst Bölck im Laufe von 25 Jahren zu einem leistungsstarken und modernen Unternehmen. Die Reiseangebote reichen vom Nordkap bis Sizilien und von Moskau bis Irland. Auch Übersee kann man mit der Firma Bölck reisen. Das Unternehmen beschäftigt 42 Mitarbeiter und ist mit 35 hochmodernen Reisebussen ausgestattet.