Taxifahrer demonstrieren am Grenzübergang Padborg

Taxidemo006.JPGDas neue Jahr begann für Jörg Ridder nicht gut. Der Flensburger Taxifahrer wurde am vergangenen Donnerstag im Grenzgebiet in der Nähe von Padborg festgenommen, weil er aus Afghanistan stammende Fahrgäste nach Kopenhagen transportierte. Als die dänische Polizei das Fahrzeug kontrollierte und seine Fahrgäste keine Ausweispapiere vorweisen konnten, wurde der Taxifahrer der Schleusung beschuldigt, festgenommen und in Apenrade in das Gefängnis verbracht. Dort wird er voraussichtlich noch bis zum 21. Januar verbleiben müssen. Für diesen Termin ist die Hauptverhandlung angesetzt. Am Grenzübergang Padborg demonstrierten unterdessen heute Taxifahrer aus Flensburg und Norddeutschland gegen die Festnahme ihres Kollegen und die anschließende Inhaftierung durch die dänische Polizei.

Taxidemo003.JPG

Peter Röder, stellvertretender Bundesverbandsvorsitzender des Taxiverbandes Deutschland fordert jetzt entsprechende Gesetzesänderungen, die Taxifahrer eindeutig aus der Verantwortung für eventuell illegal handelnde Fahrgäste nimmt.