Unterstützung für Mitarbeiter von MS11Energy

Flensburg – Die nicht geleisteten Gehaltszahlungen und nicht abgeführte Krankenkassenbeiträge bringen die rund 90 Mitarbeiter der im alten Motorola Gebäude ansässigen Firma MS11Energy derzeit in erhebliche Schwierigkeiten.

„Obwohl die Ansiedlung des Unternehmens grundsätzlich keine städtische Angelegenheit ist und wir keine Einflussmöglichkeiten auf die Geschäftsleitung haben, fühlen wir uns als Stadt in der Pflicht, den Betroffenen alle möglichen Hilfen zukommen zu lassen“, betont Flensburgs zweiter Bürgermeister Jochen Barckmann. „Weiterhin fordern wir die Geschäftsleitung auf, die Mitarbeiter nicht weiter in der jetzigen Ungewissheit zu lassen“, fordert Barckmann. Vertreter der Stadt Flensburg, der ARGE und der Arbeitsagentur haben heute in einem kurzfristig anberaumten, gemeinsamen Gespräch nach Lösungswegen für die Betroffenen gesucht. Die Problemlagen sind individuell sehr unterschiedlich, deshalb wird allen Betroffenen empfohlen, sich persönlich oder telefonisch an das Service Center der Arbeitsagentur zu wenden, um im Einzelfall geeignete Unterstützungsmöglichkeiten zu finden. Das Service Center steht montags bis freitags von 8 bis 8 Uhr unter der Telefonnummer 0180/1555111 für Fragen zur Verfügung. Alle Mitarbeiter, die vor ihrer Arbeitsaufnahme bei MS11Energy Arbeitslosengeld II – Hartz IV – bezogen haben, können sich direkt an die ARGE unter der Telefonnummer 819-780 wenden.