Kategorien
Archiv Tagesgeschehen

Versuchtes Tötungsdelikt in Schleswig – Haftbefehl

Flensburg – Ein 45-jähriger Schleswiger ist dringend verdächtig am Pfingstmontag seine von ihm geschiedene 45-jährige Ehefrau mit Fäusten geschlagen und mit einem Messer auf sie eingestochen zu haben. Die Frau wurde mit tiefen Stichverletzungen in das Martin-Luther-Krankenhaus auf die Intensivstation eingeliefert. Der Tatverdächtige wurde kurz nach der Tat durch die Schleswiger Polizei festgenommen. Täter und Opfer waren offensichtlich alkoholisiert. Die Mordkommission Flensburg – K 1 – hat die Sachbearbeitung übernommen und befindet sich vor Ort in Schleswig.

Gegen den Mann wurde am Dienstagnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Flensburg Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*